Unterwegs in der „Hardt“- Wir haben den Weihnachtsmann getroffen! Tatsächlich haben die Kinder der 3. Klassen am Mittwoch, dem 14.12.2011 den Weihnachtsmann auf ihrer Wanderung mit der Försterin Frau Schleicher getroffen.Los ging es gleich früh von der Grundschule aus in Richtung Niederndorf, weiter auf dem Radweg zur neu erbauten Brücke über den Erlbach.

Dort hatten wir uns mit Frau Schleicher und Herrn Hegenbarth verabredet. An der ersten Kreuzung bekamen wir ein Ständchen auf dem Jagdhorn zu hören. Friedo, Frau Schleichers vierbeiniger Gefährte verstand sofort, „der Hase ist tot“ und war ganz aufmerksam und in Bereitstellung. Unsere Wanderung führte uns durch die Hardt, wo wir unterwegs mit den mitgebrachten Leckereien für die Tiere, die Futterraufe füllten und die Tannenbäumchen mit Meisenknödel und Ringen schmückten.

Oben an der Nesselkoppe angekommen, machten wir Rast. Das war eine wohlverdiente Pause bei Kinderpunsch und Würstchen, die die Kinder sich am wärmenden Lagerfeuer braten konnten. Als keiner so recht mehr an das Kommen des Weihnachtsmannes glaubte, kam ganz weit hinten aus dem Wald Knecht Rupprecht gestapft, mit dem Sack voller Geschenke. Man sah es ihm an, dass er es ganz schön schwer hatte, so ohne Schnee. Die Kinder begrüßten ihn mit einem Weihnachtslied.

 

Wer mag wohl bloß der Weihnachtmann gewesen sein? Noch heute rätseln die 3. Klässler. Lassen wir es dabei! Jeder bekam ein Geschenk. Der Heimweg stand bevor und wir verabschiedeten uns vom Weihnachtsmann und wünschten ihm recht bald Schnee, damit er mit seinem Schlitten gut vorwärts kommt. Wir danken Frau Schleicher und Herrn Hegenbarth vom Jugendwaldheim, die wieder viel Wissenswertes den Kindern vermittelt haben, den Eltern die uns begleiteten und natürlich dem Weihnachtsmann. Wir wünschen allen ein frohes neues Jahr 2012

 

Die Schulreporter Lisa- Marie, Emma, Cheyanne, Mika, Sascha, Celine und Cora